Mediation im Gesundheitswesen

Krause Mediation auf facebook    

Mediation im Gesundheitswesen www.KrauseMediation.de

Das Angebot Mediation im Gesundheitswesen wendet sich an zwei unterschiedliche Themenbereiche.

Zum einen werden Familien in krankheitsbedingten Konflikten sowie bei der Integration von Behinderung unterstützt. Diese Familienbegleitung umfasst u.a. den Lernprozess einen neuen Umgang miteinander zu finden, da sich durch die Krankheit Rollen und Stati geändert haben.
 
Zum anderen wendet sich Mediation im Gesundheitswesen an das Arbeitsleben von professionellen Institutionen wie Krankenhäuser, Arztpraxen, Pflegeeinrichtungen, Hospize, Therapeuten und deren MitarbeiterInnen. Neben den ethischen Fragestellungen wird hierbei die spezielle Konfliktdynamik im Gesundheitswesen beachtet. Mediation im Gesundheitswesen beinhaltet Besonderheiten (siehe Zusatzqualifikation Mediation im Gesundheitswesen). Mediation, Konfliktmoderation sowie Coaching können mit einzelnen Personen (Pflegekraft, Arzt) oder mit dem gesamten Team (Station, Abteilung, Wohnungsbereich...) durchgeführt werden.
 
Besonders im Gesundheitswesen können Mediationsprozesse Entscheidungen und Konflikte klären. Die volle Arbeitsleistung wird wieder hergestellt.
 
  • Mediation als Baustein in der Multiprofessionalität rund um Gesundheit
  • Mediation bei Behandlungsfehler
  • Mediation in Praxisteams
 

Weitere Themen im Arbeitsleben bei Mediation im Gesundheitswesen sind:

 
  • Umgang im Team mit Krankheit und Einschränkung (Betriebliches Eingliederungsmanagement)
  • Soziale Gesundheit als Chance für Mitarbeiterbindung, Motivation und Qualität (Gesundheitsmanagement)
  • Fortbildung für MitarbeiterInnen, Tagestraining Konfliktloste: Basiswissen Konfliktbegleitung
  • Zusatzqualifikation für MediatorenInnen Seminar Mediation im Gesundheitswesen (gemäß der Zertifizierungsrichtlinien!)
 
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Initiative Mediation und Gesundheit Sabine Krause ist Gründungsmitglied der Initiative Mediation und Gesundheit.
 
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Deutsches Ärzteblatt Juli 2015:
Artikel über Mediation im Gesundheitswesen anhand eines Praxisbeispiels mit Sabine Krause.

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Statements aus dem Vortrag "Einsatz von Mediation im Pflegesektor - das Argument für den Arbeitgeber!"

Kongress Marketing für Senioreneinrichtungen, Düsseldorf, 21.10.2015

(Seite 16)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Projektinitiative vom Verein Mediation fördern e.V.

Krankheit, fortgeschrittenes Alter oder Pflege eines Angehörigen verändern das Gleichgewicht der gesamten Familie.

Probleme oder Konflikte, die aus den anstehenden Aufgaben und Herausforderungen erwachsen, gehören dazu!

Alle Familienmitglieder möchten das Beste, alle sind zugleich betroffen und jeder hat seine persönliche Sicht.

Meist sind Sie selbst in der Lage, sie zu lösen.

Wenn es jedoch nicht gelingt, das familiäre Gleichgewicht neu auszubalancieren, gibt es hilfreiche und entlastende professionelle Unterstützung.

Gerne berate ich Sie! Hier finden Sie den Flyer: Krankheit trifft mehr als Einen.

Ihre Sabine Krause